Direkt zum Inhalt springen

Person

Prof. Dr. Wolfram Hahn
Rechtsanwalt, Ministerialdirigent a.D., Hochschulpräsident a.D.
Heidelberg
Fon +49 (0) 62 21 - 18 50 - 174
Visitenkarte herunterladen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Kompetenzfelder & Arbeitsgebiete

Privathochschulrechtsberatung, Wissenschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht

Prof. Hahn verfügt über langjährige Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sowie im Hochschulbereich, er ist Ministerialdirigent a.D., ehemaliger Rektor der SRH Hochschule Heidelberg sowie ehemaliger Geschäftsführer von Hochschulträgergesellschaften. Er war Präsident der Praxis Hochschule Köln und Gründungsgeschäftsführer des Verbandes Privater Hochschulen. Prof Hahn berät Mandanten von MELCHERS schwerpunktmäßig im Bereich des Hochschulrechts.

  • 1963 – 1969 Studium der Wirtschafts-, Rechts- und Übersetzungswissenschaften an der Universität Heidelberg
  • 1972 Promotion bei Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Laufs
  • 1973 Rechtsanwalt und expert consultant beim Europarat in Straßburg
  • 1974 – 2000 Universität Heidelberg: Lehrbeauftragter am Institut für Übersetzen und Dolmetschen sowie am Studienkolleg; Dezernatsleiter
  • 1978 – 1991 Wissenschafts- und Staatsministerium Baden-Württemberg, Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) Bonn, Umweltministerium Baden-Württemberg, Ministerium für Wirtschaft und Technologie Sachsen-Anhalt, Ministerialdirigent (1991)
  • 2000 - 2008 Rektor der SRH Hochschule Heidelberg und Geschäftsführer der SRH Hochschulen gGmbH, Gründungsgeschäftsführer der SRH Hochschule Hamm
  • 2008 - 2011 Gründungsgeschäftsführer des Verbandes der Privaten Hochschulen e.V.
  • 2008 Rechtsanwalt bei MELCHERS
  • 2013 - 2017 Präsident der PraxisHochschule Köln in der Trägerschaft der Klett AG


  • Die Entwicklung der Laiengerichtsbarkeit im Großherzogtum Badens während des 19. Jahrhunderts, Berlin, 1974
  • Die Problematik der Rechtsgewinnung unter dem Aspekt der Grundrechts-Interpretation
  • Imago Linguae, Festschrift für Fritz Paepcke, München 1977, S. 205 ff
  • Zur Hochschulreform in Frankreich, Mitteilungen des Hochschulverbandes 1984, S. 21 ff
  • Das Heidelberg-Haus in Montpellier, Auswärtige Kulturpolitik im Zeichen von Partnerschaften
  • Auslandskurier 1986, Nr. 6, S. 37 ff
  • EUREKA, Ein neuer Weg für mehr Zusammenarbeit in Europa, Mitteilungen des Hochschulverbandes 1986, S. 47 ff
  • Wissenschaftlich-Technische Kooperation mit Ost-Europa, Mitteilungen des Hochschulverbandes 1987, S. 33 ff
  • Patentrezept für Strukturprobleme der dritten industriellen Revolution, Bericht über den internationalen Kongress der Technologieparks in Montpellier, Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, 13.10.1988
  • „Le Droit et la Protection de l’Environnement pour une Reforme du Droit de la Responsabilité en Matiere d’Environnement“, Protokoll des 20. Seminars der Rechtsfakultäten Heidelberg-Montpellier 1989
  • Die Energiepreisaufsicht im liberalisierten Markt, In „Energiewirtschaft – der neue energie- und kartellrechtliche Rahmen“, Veröffentlichungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln, Köln 1999, S. 43 ff
  • Restrukturierung der öffentlichen Versorgungsunternehmen und der Infrastruktur in Deutschland am Beispiel des Landes Sachsen-Anhalt, Vortrag beim internationalen Symposium „Reform of Public Utilities and Infrastructure in China“, Haikou, Hainan VR China 1.-5. November 1999
  • Sachsen-Anhalt – Bundesland mit Wachstumschancen, Arbeit und Arbeitsrecht Frankfurt am Main 1994, S. 305, Wolfram Hahn (Hrsg.)
  • Forderungsbeitreibung in Europa, Schriftreihe der SRH Hochschule Heidelberg, Heidelberg 2007, Band 1 S. 1 ff, Wolfram Hahn (Hrsg.)
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement im Unternehmen (Rechtsfragen, Praxis, Weiterbildung)
  • Schriftreihe der SRH Hochschule Heidelberg, Heidelberg 2008, Band 2, Wolfram Hahn / Peter Baumeister (Hrsg.)


  • Deutscher Hochschulverband Personalberatung Leaders in Science
  • American German Business Club AGBC, Heidelberg Chapter
  • Deutscher Anwaltverein
  • Verein zur Förderung des Deutschen und Internationalen Wissenschaftsrechts e.V.
  • Heidelberger Rechtshistorische Gesellschaft e.V.
  • Präsident des Heidelberg-Haus in Montpellier e. V.
  • Vorsitzender der Stiftung Europaschule Mannheim
  • Mitglied der Geschäftsführung der Bürgerstiftung Mannheim
  • Mitglied des Vorstands der Mannheimer Runde e.V.


Zurück