Direkt zum Inhalt springen

News

Endlich Rechtsklarheit für betriebliche Hinterbliebenenvorsorge

27.03.2018

Arbeitgeber, die eine betriebliche Hinterbliebenenvorsorge anbieten, möchten dabei ihr finanzielles Risiko in einem überschaubaren Rahmen halten und schränken daher ihre Leistungspflicht z.B. bei erheblichem Altersunterschied zwischen den Ehegatten ein.
Seit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes war fraglich, ob solche Einschränkungen noch wirksam möglich sind. Das Bundearbeitsgericht hat nun mit einem Grundsatzurteil Klarheit geschaffen.

Das Arbeitsrechtsteam von MELCHERS informiert hier.