Direkt zum Inhalt springen

La personne

Philipp Scharfenberg
Rechtsanwalt (Avocat allemand), Avocat spécialiste en droit de la construction et des architectes, Associé
Heidelberg
Téléphone +49-(0)6221-1850-121
Visitenkarte herunterladen

Langues

Allemand, Anglais

Compétences

Droit privé de la construction, Droit des architectes, Droit des promoteurs immobiliers, Droit de l’adjudication

M. Scharfenberg se spécialise dans le conseil en droit des architectes et en droit privé de la construction. Il se focalise en particulier sur le droit des honoraires d'architectes et la rédaction de contrats pour architectes, planificateurs généraux et de construction. En outre, M. Scharfenberg conseille régulièrement les soumissionnaires et les pouvoirs adjudicateurs en matière de droit des marchés publics. En outre, il anime divers séminaires sur les honoraires des architectes ainsi que sur le droit des contrats d’entreprise selon le BGB et la VOB/B, tant avec des prestataires externes que dans le cadre de formations internes. M. Scharfenberg contribue régulièrement à la « Zeitschrift für Immobilien- und Baurecht (IBR)" (revue professionnelle sur le droit immobilier et de la construction).

  • 2004 – 2009 Etudes de droit à la Philipps-Universität à Marbourg
  • 2006 - 2008 Qualification complémentaire en droit privé de la construction à la Philipps-Universität Marbourg
  • 2009-2011 Stage juridique préparatoire à Marbourg
  • 2011 - 2012 Collaborateur scientifique à la chaire de Prof. Wolfgang Voit à la Philipps-Universität, Marbourg
  • 2011 - 2012 Collaborateur libre au cabinet d‘avocats Schlangenotto, Leyener & Kollegen, Marbourg 2012 Admission au barreau
  • 2012 Avocat chez Melchers
  • 2016 Avocat spécialiste en droit de la construction et des architectes
  • 2018 Associé chez MELCHERS

Publications:

Livres:

  • BeckOK Bauvertragsrecht, Leupertz/Preussner/Sienz
  • Silbe/Díaz (Herausgeber): BIM-Ratgeber für Bauunternehmer, 1. Auflage 2017

Critiques:

  • Besprechung von Hödl, Marcus: Das neue Bauvertragsrecht, in: NZBau 2018, 346
  • Besprechung von Preussner, Mathias: Architektenrecht, in: NZBau 2017, 717

Essais:

  • IBR 2019, 2700 OLG Celle - Zusatzhonorar des Bauüberwachers bei Bauzeitverlängerung?
  • VPR 2019, 2211 KG – Auch wenn Originalteile gefordert werden, können Referenzen anderes Fabrikat betreffen!
  • IBR 2018, 587 VK Bund - Preiswertung nach der Durchschnittsmethode: "Flipping-Effekt" ist hinzunehmen!
  • IBR 2018, 569 KG - Leistungsphasen 1 und 2 umfassen keine genehmigungsfähige Planung!
  • VPR 2018, 192 VK Baden-Württemberg - Wann darf sich der Auftraggeber auf ein bestimmtes technisches Verfahren festlegen? VPR 2018, 28 VK Sachsen - Wertung nach Mittelwertmethode ist bedenklich!
  • IBR 2018, 237 OLG München - Gerichtliche Schiedsrichterbestellung erst nach erfolgloser Aufforderung
  • IBR 2018, 277 OLG Frankfurt/BGH - Baukosten 30% über Kostenschätzung: Architekt muss keinen Schadensersatz zahlen!
  • IBR 2018, 2910 OLG Stuttgart - Planung wird verwendet: Architektenvertrag zu Stande gekommen!
  • IBR 2017, 3415: Vertrag über Lieferung und Errichtung eines Aufzugs ist (widerrufbarer) Werkvertrag!
  • IBR 2017, 1018: Preisrecht der HOAI schützt auch bei unbewussten Mindestsatzunterschreitungen!
  • IBR 2017, 513: Auch schlechte Angebote sind zuschlagsfähig!
  • IBR 2017, 442: Bestandsunterlagen ersetzen weder Objekt- noch Tragwerksplanung!
  • IBR 2017, 429: Unternehmer haftet, wenn sein Fassadenanstrich nicht haftet!
  • IBR 2017, 378: Preisrecht der HOAI ist EU-rechtskonform!
  • IBR 2017, 263: Mitzuverarbeitende Bausubstanz ist bei Mindestsatzberechnung zu berücksichtigen!
  • Beiträge für die Deutsche Handwerkszeitung
  • VPR 2017, 2508: Wertung durch Medianmethode ist zulässig!
  • VPR 2017, 2453: Bieter muss "Flipping-Effekt" erkennen!
  • VPR 2017, 2455: Erkennbarkeit ist nicht Erkennen!
  • VPR 2017, 2456: GWB und VgV sind zu lesen!
  • NZBau 2016, 739:BGH, Urt. v. 19.4.2016 – X ZR 77/14: „HOAI-Mindestsatzvergütung statt VOF-Entschädigung?“
  • VPR 2017, 2006: Starre Punktabzüge für den jeweils nächsthöheren Angebotspreis sind vergabewidrig!
  • VPR 2017, 2007: Leitfabrikat verdeckt ausgeschrieben: Vergabeverstoß!
  • VPR 2017, 2008: Darf sich der Auftraggeber auf einen Steinway & Sons-Flügel festlegen?
  • IBR 2016, 528: Kein Architektenhonorar ohne Vertrag!
  • IBR 2016, 3194: Honorar ist ausnahmsweise doch nach einzelnen Anlagen abzurechnen!
  • IBR 2016, 3199: HOAI: Nur das Erforderliche ist zu vergüten!
  • IBR 2016, 326: Angebot mit Änderungen angenommen: Kein wirksamer Bauvertrag zu Stande gekommen!
  • IBR 2015, 671: Architekt muss sich an mündlicher Honorarvereinbarung festhalten lassen!
  • IBR 2015, 261: Architektenschlussrechnung nicht prüfbar: Rügefrist zwei Monate!
  • VergabeR 2014, 475: Anmerkung OLG Koblenz, Beschluss vom 29.01.2014 - 1 Verg 14/13; Bestimmung der Honorarzone; Änderung an den Vergabeunterlagen
  • VPR 2014, 73: Auftraggeber darf Honorarzone nicht verbindlich festlegen!
  • VPR 2014, 74: Kein Angebotsausschluss bei Angebot einer anderen Honorarzone!
  • VPR 2014,1021: Zuschlagskriterien dürfen nachträglich nicht anders gewichtet werden!
  • IBR 2013, 591: Die Regelung des § 8 Abs. 2 Nr. 1 VOB/B verstößt gegen § 199 InsO und ist unwirksam!
  • DZWiR 2013, 317: Das Ende von insolvenzabhängigen Lösungsklauseln für Energielieferungsverträge - Übertragbarkeit auf das Bauvertragsrecht bei Vereinbarung der VOB/B?
  • IBR 2012, 389: Büroräume mit zu hohen Temperaturen: Werkmangel der Bauleistung?
  • IRR 2012, 435: Insolvenz des Auftragnehmers: Was wird aus den Mängelrechten des Auftraggebers?
  • IBR 2012, 1259: Klagefrist nach Beweisverfahren: Klage auch noch bei Einigung der Parteien notwendig?
  • Seit 2015 monatliche Beiträge im Immobilienreport der Metropolregion Rhein-Neckar zu immobilienrechtlichen Themen

Conférences:

  • VOB/B-Inhouse Schulung für ein weltweit tätiges Technologie-Dienstleistungsunternehmen, 2019, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • VOB/A-Inhouse-Schulung für ein deutschlandweit tätiges Architekten-, Ingenieur- und Projektsteuerungsbüro, 2019, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • HOAI Seminar, 2019, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • Einführung in das Architektenrecht, 2019, Veranstalter IBR Seminare
  • VOB/A, 2019, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • HOAI Seminar, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • VOB/B-Inhouse Schulung für ein deutschlandweit tätiges Fitnessunternehmen, 2018, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • HOAI Seminar, 2018, Veranstalter BPM BauProjektManagement Seminare
  • Inhouse Schulung für ein deutschlandweit tätiges Ingenieurbüro, 2018, Veranstalter IBR-Seminare
  • Fachanwaltslehrgang zur HOAI, 2018, Veranstalter SiS Seminare
  • Vergaberechtstag 2018, "Aktuelle Rechtsprechung zum Vergaberecht", Veranstalter MELCHERS Seminare
  • Einführung in das Architektenrecht 2018“, Veranstalter IBR-Seminare
  • Vergaberechtstag 2017, "Neues zu Auftragswertbestimmung und Wertungskriterien", Veranstalter MELCHERS Seminare
  • „Einführung in das Architektenrecht 2017“, Veranstalter IBR-Seminare
  • "Vergaberechtstag 2016 Metropolregion Rhein-Neckar", Veranstalter MELCHERS Seminare " Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen mit Praxistipps"
  • „Architektentag 2016, Veranstalter MELCHERS Seminare + Architektenkammern Heidelberg und Mannheim: „Architektenrecht im Wandel – Was Architekten jetzt wissen müssen: Rechtliche Aspekte des Building Information Modelling (BIM) und Fallstricke bei der Vereinbarung des Architektenhonorars“
  • Architektenrecht Kompakt 2015, Veranstalter: IBR-Seminare
  • Baurechtstagung 2014, Veranstalter MELCHERS Seminare (Heidelberg): „Vergabe von Bauleistungen unterhalb der Schwellenwerte - Eine Rechtschutzwüste?“
  • Architektentag 2013, Veranstalter MELCHERS Seminare + Architektenkammer Heidelberg: „Einführung in die HOAI 2013 mit Tipps für die Vertragsgestaltung: Die wesentlichen Änderungen im Allgemeiner Teil der HOAI 2013“
  • 19. IBR-Fortbildungsveranstaltung, Neue Entwicklungen im Bau- und Architektenrecht, Veranstalter: IBR-Seminare: „HOAI 2013 – Neue Erkenntnisse
  • “Baurecht aktuell, Veranstalter: Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen – Service GmbH: „10 Tipps im Umgang mit Bauverträgen“
  • Deutscher Anwaltsverein
  • Verein zur Förderung von Forschung und Lehre im privaten Baurecht an der Philipps-Universität Marburg e.V.
  • Ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift für Immobilien- und Baurecht (IBR)
Back