Direkt zum Inhalt springen

News

DIE PRAXISGRUPPE ARBEITSRECHT INFORMIERT:bEM Teil 1 – Voraussetzung, Vorbereitung und Durchführung

17.10.2017

Bereits mit Wirkung zum 1. Mai 2004 hat der Gesetzgeber das betriebliche Eingliederungsmanagement (bEM) eingeführt, § 84 Abs. 2 SGB IX. Ursprünglich war der Gesetzgeber lediglich bestrebt, eine verstärkte Gesundheitsprävention, eine Reduzierung der betrieblichen Belastungen sowie eine höhere Beschäftigungssicherung zu erreichen. Durch die konturenlose Gesetzesformulierung war die Rechtsprechung gezwungen, Verfahren, Voraussetzungen und Ablauf des bEM selbst zu entwickeln. Hierdurch mutierte das bEM mittlerweile zu einer Quasi-Voraussetzung der krankheitsbedingten Kündigung. Das Wissen um die korrekte Durchführung des bEM ist daher für Arbeitgeber im Falle krankheitsbedingter Kündigungen unerlässlich.

Weiterlesen hier