Direkt zum Inhalt springen

News

Das neue Entgelttransparenzgesetz - Alles Wissenswerte zum neuen „Bürokratiemonster“ : FORUM Seminar am 26. Oktober 2017 in Köln mit Rechtsanwalt Martin Koller-van Delden

19.09.2017

Schätzungsweise 14 Millionen Arbeitnehmer/innen haben neuerdings das Recht auf eine individuelle Auskunft über die Lohnstrukturen in ihrem Betrieb. Ziel des Entgelttransparenzgesetzes ist die Beseitigung des sogenannten „Gender pay gap“, d.h. des diskriminierungsbedingten Gehaltsabstands zwischen Männern und Frauen.

Im Seminar werden die Neuregelungen zur Entgeltgerechtigkeit und -transparenz vorgestellt. Sie werden über die Pflichten, die Arbeitgeber danach zukünftig zu beachten haben, informiert. Außerdem werden mögliche Problemfelder und Fallstricke identifiziert, die sich im Zusammenhang mit dem Gesetz ergeben können. Zudem erhalten Sie wertvolle Praxistipps zur Flexibilität bei Neubesetzung und Vergütungsverhandlungen.

  • Auskunftsanspruch und Auskunftspflicht: Grundsätze, Voraussetzungen und Rechtsfolgen
  • Betriebliche Verfahren zur Überprüfung und Herstellung der Entgeltgleichheit
  • Praxistipps zur Flexibilität bei Neubesetzung und Vergütungsverhandlungen
  • Alle rechtlichen Aspekte für Personaler und Führungskräfte

Referenten sind Martin Koller-van Delden, Rechtsanwalt und Partner bei MELCHERS, sowie Thomas Fischer, Leiter des Arbeitsmarkt-Referats in der Gleichstellungsabteilung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und Dr. Stefanie Porsche, Referentin der Gleichstellungsabteilung im BMFSFJ. Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Personalleiter, Beschäftigte aus dem Bereich Entgeltabrechnung und Betriebsratsmitglieder.

Nähere Informationen zum Seminar